Welchen Führerschein für meinen Elektroroller?

Wer sich überlegt einen Elektroroller zu kaufen, muss sich auch damit beschäftigen, welchen er überhaupt fahren darf. Für Elektroroller ohne Straßenzulassung braucht man natürlich keinen Führerschein. Es erklärt sich von selbst, dass man diese e Roller eben dann auch nur auf privatem Gelände fahren darf.
Wer jedoch vor hat, einen Elektroroller aus unserem Elektroroller Test Vergleich mit Straßenzulassung zu fahren, der ist hier genau richtig. Wir klären für Sie, welchen Elektroroller Führerschein Sie für welchen Elektroroller benötigen.

Elektroroller Führerschein AM

Für alle Elektroroller aus dem oben verlinkten Vergleich benötigen Sie mindestens den Führerschein der Klasse AM.

Sollten Sie im Besitz eines Führerscheins der Klassen A,A1,A2,B (Autoführerschein),T sein, sind Sie zum Führen eines Elektrorollers mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von 45km/h berechtigt! Sie brauchen keinen anderen Führerschein machen!

Was darf ich mit diesem Führerschein fahren?

Der Führerschein AM berechtigt Sie zum Führen vonElektroroller Führerschein

  • Krafträdern.
  • zweirädrige Krafträdern.
  • dreirädrige Krafträdern.
  • vierrädrige Leichtkraftfahrzeugen.

Alle diese Kleinkrafträder sind auf 45km/h beschränkt und dürfen nicht mehr als 50ccm bei Verbrennermotorern und 4 kW Nenndauerleistung bei Elektromotoren aufweisen.
Sie sind ebenfalls dazu berechtigt, einen Beifagen mitzuführen.

Ab wann darf ich Elektroroller fahren?

Der Elektroroller Führerschein der Klasse AM kommt normalerweise für alle diejenigen in Frage, die noch keinen anderen Elektroroller Führerschein absolviert haben. Darunter fallen meist Jugendliche, die noch keinen Autoführerschein machen dürfen. Der Führerschein AM darf ab einem Alter von 16 Jahren (in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen bis 2018 ab 15 Jahren) angetreten werden. Gerade für Jugendliche, die auf dem Land leben oder einen langen Schulweg haben, können somit ihre Lebensqualität verbessern.

Elektroroller SchuleWelche Kosten und was muss ich dafür tun?

Für den Elektroroller Führerschein AM werden sowohl Theorie- als auch Praxisprüfung verlangt. Pflicht-Fahrstunden gibt es jedoch nicht. Dies macht den Rollerführerschein besonders günstig: Normalerweise liegt der Preis dieses Führerscheins bei 150-250€.

Im Theorieunterricht müssen 12 Themen, also 12 Doppelstunden à 90 Minuten behandelt werden. Dabei werden die grundsätzlichen Verkehrs- und Verhaltensregeln behandelt. Dadurch sind Sie optimal für die Straße vorbereitet.
In der Theorieprüfung für den Führerschein der Klasse AM werden Sie mit 30 Fragen geprüft. Die maximalen Fehlerpunkte zum Bestehen liegen bei 10, wobei sie nicht zwei 5-Punkte Fragen (Vorfahrtsregeln) falsch beantworten dürfen.

Zur Beantragung des Führerscheins müssen Sie Passbild, bestandenen Sehtest und einen Kurs über lebensrettende Sofortmaßnahmen vorweisen können. Die Gebühr für eine Beantragung ist je nach Führerscheinstelle unterschiedlich. Sie bewegt sich aber bei ungefähr 30€-60€.

 

MofaführerscheinElektroroller Fahrschule

Als ebenfalls beliebt stellt sich der Mofaführerschein heraus. Für kleine Stinkt oder eben auch Elektroroller mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von 25km/h gibt es den Mofaführerschein. Um ihn zu bestehen, muss der Prüfling mindestens 15 Jahre alt sein.
Eine praktische Prüfung ist bei diesem Führerschein nicht nötig. Auch der Theorieunterricht beschränkt sich auch 6 Doppelstunden à 90 Minuten. Weiterhin ist eine 90 minütige Praxis-Fahrstunde vorgeschrieben, um sich für einen Führerschein zu qualifizieren. Hier wird der grundsätzliche Umgang mit dem Fahrzeug vermittelt. Auch die Gefahrenbremsung sollte Teil dieser Unterrichtsstunde sein.

Schreibe einen Kommentar

*