Welche Versicherung für meinen Elektroroller?

Elektroroller VersicherungsschutzSobald Sie Ihren ersten Elektroroller gekauft und zusammengebaut haben, sind Sie sicherlich sofort eine kleine Runde im Garten oder auf dem Garagenplaz Ihres Anwesens gefahren. Doch eigentlich wollen Sie Ihr neues Gefährt direkt auf der Straße ausprobieren, um alle Vorteile Ihres e Scooters auszukosten. Jedoch gilt in Deutschland eine Versicherungspflicht, die jedes Fahrzeug auf Deutschlands Straßen, dass schneller als 6km/h fahren kann, erfüllen muss. Auch Sie müssen sich um Kennzeichen, Anmeldung und Versicherung kümmern.

 

Welche Versicherung sollte ich in Anspruch nehmen?

Fast alle großen Versicherungsunternehmen wie HUK-Coburg, ADAC, AXA uvm. bieten eine extra Versicherung für Roller an. Auch Vergleichsportale wie Check24 oder Verivox vergleichen Anbieter. Preislich nehmen sich die Anbieter hierbei eher wenig. Zwischen 40€ und 60€ liegt ein Jahresbeitrag für Roller. Der Versicherungszeitraum ist hierbei immer vom 1.3. – 28./29.2. des Folgejahres. Natürlich können Sie auch unabhängig von diesen Zeiten eine Versicherung abschließen. Zu diesem Zeitpunkt wird jedoch die Kennzeichenfarbe geändert, damit für Polizei- und Ordnungsbeamte ersichtlich ist, dass das Fahrzeug noch versichert ist. Diese sogenannte „Mopedschild“ erhalten Sie bei Abschluss und Verlängerung Ihres Versicherungsvertrages bei Ihrer Versicherung.

Lohnt sich eine Kaskoversicherung?Elektroroller Versicherung

Eine Teilkasko mit einer Selbstbeteiligung von 150€ verdoppelt meist die Vertragskosten für Sie. Da vor allem neue Elektroroller aber gerne geklaut werden, empfehlen wir Ihnen dringendst, eine Teilkaskoversicherung mit abzuschließen. Durch Ihre Physik sind Elektroroller extrem leicht zu klauen, indem Sie von mehreren Personen beispielsweise in ein Großraumfahrzeug getragen wird. Beliebt sind die Elektroroller besonders bei Dieben, da sie sie schnell und einfach wieder verkaufen können.

Elektroroller PolizeiWas gibt es sonst noch zu beachten?

Wer in Deutschland ohne Versicherung fährt, macht sich strafbar! Auch, wenn Sie den Roller „nur mal ausprobieren“ wollen, können Sie dies nicht ohne Haftpflichtversicherung vornehmen. Sollte bei solch einer unversicherten Fahrt etwas passieren, machen Sie sich dementsprechend nicht nur strafbar, sondern müssen auch für den gesamten Schaden, den Sie verursacht haben, aufkommen. Die kann, vor allem bei Personenschaden schnell extrem teuer werden. Überlegen Sie sich also zweimal, ob Sie eine unversicherte Runde mit Ihrem Elektroroller drehen wollen.
Sie müssen außerdem stets Ihre Fahrzeugpapiere daheihaben, damit bei einer Kontrolle die Identität des Fahrzeugs geklärt werden kann. Sollten Sie die wichtigen Papiere nicht mitführen, kann ein Bußgeld von 10€ auf Sie zukommen.

Schreibe einen Kommentar

*