Elektroroller Sommerfertig machen – fit für den Saisonstart

Auch wenn die „harten“ Alljahrfahrer jetzt stöhnen, vorausgesetzt sie haben den Winter überlebt, mit dem Frühling kommt die Zweiradsaison. Damit der Saisonstart  nicht zum Rein-, oder besser Hinfall wird, haben wir für Sie die wichtigsten Tips, um den Elektroroller wieder fit für den Sommer zu machen.

Wer im Winter gut vorgearbeitet hat, der Artikel dafür ist hier zu finden, für denjenigen sollten die Vorbereitungen relativ schnell abgehandelt sein. Die Vorfreude auf das Fahren kann dann endlich befriedigt werden.

 

Reifen

Durch die niedrigen Temperaturen verlieren die Reifen über den Winter ein bisschen Luft. Es ist daher sehr wichtig, bei der ersten Fahrt an die nächste Tankstelle zu fahren, um den Luftdruck zu überprüfen. Wer eine Autoreifenluftpumpe oder sogar einen Kompressor zu Hause hat, der kann das natürlich gleich sicher vor Ort erledigen. Den richtigen Reifendruck finden Sie meist in der mitgelieferten Bedienungsanleitung.
Weiterhin sollten die Reifen des Elektrorollers auf eventuelle Beschädigungen überprüft werden. Vielleicht haben Sie am Ende der letzten Saison etwas übersehen oder der Nachbar hat im Keller Nägel verloren. Es ist immer hilfreich, auf Nummer sicher zu gehen.
Außerdem, wenn man sich schonmal zu den Reifen kniet, dann kann man sie auch gleich auf die nötige Profiltiefe untersuchen. Genauso wie bei PKW-Reifen liegt die gesetzliche Mindestprofiltiefe bei Elektrorollern bei 1,6mm. Die können Sie ganz einfach mit einem Profiltiefenmesser nachvollziehen. 1,6mm sind aber wirklich die Mindestgrenze und rufen dazu auf, sobald wie möglich einen Satz neuer Reifen zu kaufen.

 

Bremsen

Ihre Lebensversicherung und eine der wichtigsten Einrichtungen Ihres Elektrorollers muss natürlich auch vor Fahrtantritt geprüft werden. Sie sollten dabei auf den Verschleiß der Bremsbeläge achten. Es gibt eine Einkerbung in der Mitte, die noch zu sehen sein sollte. An diesem Abstand ist auch der Restbelag erkennbar: Bei niedrigem Bremsbelag können Sie schon einen Werkstatttermin im Voraus ausmachen oder neue Beläge kaufen.
Bei Hydraulikbremsen oder Bremsen die mit anderen Flüssigkeiten betrieben werden, ist wichtig darauf zu achten, dass genügend Bremsflüssigkeit vorhanden ist. Sollte sich weniger Flüssigkeit als normal im Behälter befinden, auf keinen Fall fahren. Dann hat das System wahrscheinlich ein Leck, was zu Bremsausfall führen kann.
Um ein solches Horrorszenario auszuschließen, macht es auch Sinn so kurz vor Saisonstart alle Bremsschläuche auf poröse Stellen oder sonstige Ungereimtheiten zu untersuchen. Es könnte Ihr Leben retten!

 

Akkus

Natürlich bekommen die Herzstücke des Elektrorollers auch wieder eine Sonderbehandlung. Sie werden endlich entstaubt und können wieder geladen werden. Dies ist höchstwahrscheinlich auch nötig, da die Energiespeicher über gewisse Zeit an Ladung verlieren. Allgemein sollten Sie jedoch darauf achten, dass Sie die Akkus bei längeren Stilllegungsphasen hin und wieder an ein Ladegerät anschließen. Dies sorgt dafür dass das Ladungsniveau auf einem konstanten Level bleibt und nicht unter den kritischen Wert von 10% fällt. Endladung kann dem Akku langfristig schaden. 

 

Sauberkeit

Nachdem der E Roller länger in Garage, Keller oder unter dem Carport stand, hat er sicherlich einiges an Staub gesammelt. Egal ob Sie (hoffentlich) für eine Abdeckung gesorgt haben oder nicht. Früher oder später gelangt jeder Dreck an Ihr Fahrzeug. Damit Sie auf der Straße im gewohnten Glanz erscheinen können, sollten Sie oberflächlich den Lappen schwingen. Dann kann das spiegelnde Chrom und der glänzenden Lack in neuer Frische strahlen.

 

Fahrwerk & Elektrische Einrichtung

Besonders Stoßdämpfer und Federn sind hierbei zu überprüfen, sollte Ihr Elektroroller solche besitzen. Besonders wichtig sind die Dichtungen an der Federgabel, es sollten sich keine Ölschmieren auf dem Gabelbein befinden.
Da natürlich niemand vor jedem Fahrtantritt seine Lichter checkt, ist dies jetzt ein guter Zeitpunkt. Besonders Bremslicht und Blinker sind hier zu priorisieren, da diese besonders wichtig für Ihre Sicherheit sind.

 

Probefahrt

Eine erste Probefahrt ist extrem wichtig. Dabei können Sie die Bremsen testen und wieder einigermaßen ein Fahrgefühl entwickeln. Sie müssen wieder lernen, Ihren Bremsweg einzuschätzen und das Gas richtig zu dosieren. Am besten sollte eine solche Probefahrt in Wohngebieten stattfinden, wo Sie nicht sofort auf andere Verkehrsteilnehmer treffen.

 

Allgemein ist es wichtig, dass Sie sich erst wieder einfinden. Sie müssen sich jetzt wieder voll und ganz auf den Verkehr konzentrieren, das Smartphone darf auf keinen Fall benutzt werden. Auch müssen Sie sich wieder daran gewöhnen, auf andere Verkehrsteilnehmer zu achten und für Sie mitzudenken. Denn als Zweirad sind Sie immer im Nachteil. Auch das Wetter sollten Sie jetzt wieder im Blick haben, wenn Sie sich für den Elektroroller entscheiden. Denn wer fährt schon gern im Regen.

Ansonsten wünschen wir Ihnen einen guten Start in die Saison. Fahren Sie sicher und kommen Sie immer gut an!

Schreibe einen Kommentar

*